Mein Lieblingsmotto:
"DENKEN HILFT!"

Beratungsbereiche

Eine Strukturierung der verschiedenen Beratungsfelder (auch Produktsparten) hilft dem Berater und dem Kunden, auch komplexe Sachverhalte zu erfassen.

Empfehlenswert ist die Unterteilung in drei Bereiche

  1. Vorsorge (Einkommenssicherung, Hinterbliebenenabsicherung und Altersvorsorge)
  2. Kapital (z.B. Geldanlagen, Nutzung staatlicher Förderungen und steuerlicher Vorteile)
  3. Vermögenssicherung (Absicherung geschaffener Werte)

Die Vielzahl der relevanten Daten in diesen Bereichen erfordert eine planvolle und umfassende Beratungsanalyse.

                                                                                                                                                                                                              

1. Das Thema Vorsorge umfasst folgende Bereiche

Allein zum Bereich der Altersvorsorge zählen viele verschiedene Bausteine wie z.B. Altersrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung, private Rentenversicherungen, Riester-Rente, Basisrenten (Rürup) oder die betriebliche Altersversorgung.

Bei der Betrachtung vorhandener Ansprüche werden oftmals die im Leistungsbezug fälligen Steuern und Sozialversicherungebeiträge vernachlässigt.

Zu einer guten Beratung gehört die Gegenüberstellung von Vor- und Nachteilen der am Markt erhältlichen Finanzprodukte, so dass eine objektive Entscheidung ermöglicht wird.

2. Kapital

In Zeiten niedriger Anlage- und Kreditzinsen ist die Auswahl der richtigen Produkte besonders wichtig.

Eine unrentable Geldanlage ist zwar ärgerlich, aber eine fehlerhaft konzipierte Baufinanzierung hat nicht selten schon zur Zahlungsunfähigkeit gefolgt von Zwangsversteigerung und finanziellem Ruin geführt.

Auch die Aussicht auf hohe Renditen verleitet oft zu Anlagen, die sich im Nachhinein als unsicher und manchmal sogar Totalverlustrisiko herausstellen.

Grundsätzlich sollte jeder Anleger bei seinen Entscheidungen das „magische Dreieck der Kapitalanlage“ berücksichtigen.

Ein unüberschaubares Angebot an Finanzprodukten erschwert dem Laien die richtige Auswahl und bringt regelmäßig noch mehr Unsicherheit.

Die klare und umsichtige Strukturierung von Anlagen und Finanzierungen sichert auch langfristig Renditen und Bezahlbarkeit.

3. Unter Vermögenssicherung versteht man die Absicherung des eigenen vorhandenen oder zukünftigen Vermögens bei

Die gebräuchlisten Arten der Versicherungen (wie z.B. Privathaftpflichtversicherung oder Hausratversicherung) sind den meisten Menschen bekannt.
Weniger bekannt sind dagegen die Details aus Versicherungsbedingungen oder Rechtssprechung, die eher im Schadenfall zu Nachteilen führen können, als bei Abschluss des Vertrages.

Hier gilt es nach bestimmten Punkten zu unterscheiden…